Was sollte ein systemischer Blog eigentlich leisten?

Mit dieser Frage schlage ich mich als aktuell einziger Redakteur des völlig neuen dgssa-Blogs herum. Grundsätzlich finde ich die Idee sehr reizvoll, mit pointierten platt bis tiefsinnigen Impulsbeiträgen zum Thema Systemtheorie (im Kontext von Sozialer Arbeit) Diskussionen vor einem geneigten Publikum anzuregen. Doch was muss hier eigentlich passieren, damit passive Leser in eine aktive Rolle wechseln und sich der Web-Öffentlichkeit zeigen? Wer will das Zeug hier lesen oder gar dabei mitmachen? Braucht es eine Moderation und wenn ja, wieviel? Wird durch den Blog ein Mehrwert erzeugt, der die Nutzer immer wieder neu anlockt?

Fragen über Fragen…

Das erste Etappenziel ist auf jeden Fall, mal überhaupt zu sehen, wer sich hier versammelt und wer hier was in Form eines Beitrages oder eines simplen und unaufgeregten „Ich bin hier!“ zum Besten gibt.

Herzlich willkommen zum dgssa-Blog! Ich freue mich auf Ihre Kommentare, Anregungen, Kritiken und Wünsche.

7 thoughts on “Was sollte ein systemischer Blog eigentlich leisten?

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Start des Blogs an Michael Gerstner !

    Ich möchte mit der Lösungsorientierung ein Merkmal in die Diskussion einbringen, wie es in den grundlegenden Ausführungen zu systemischer Sozialer Arbeit (bspw. bei Hosemann/Geiling oder auch bei Hollstein-Brinkmann) genannt wird. Meine Frage ist nun, ob, der Idee der Lösungsorientierung folgend, überhaupt eine Problemanalyse in der Sozialen Arbeit sinnvoll ist. Oder werden mit dem Blick auf Probleme zu viele und intensive Probleme erzeugt ?

    • Hallo,

      es wäre schön, Sie würden was von Erfolgen, offenen Fragen, Ihren Ansichten, schwierigen Situationen oder nervigen Sachen erzählen.

      Beste Grüße
      Wilfried Hosemann

Schreibe einen Kommentar zu a.l. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Sicherheitsabfrage beantworten: *

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.