Zukunft gestalten

2. Diskussionsrunde der Workshops

 

Die Inhalte zu den einzelnen Themen finden sie im Abstract:

http://jahrestagung2015.dgssa.de/doks/Abstracts.pdf

 

  1. Systemisch darf auch kritisch sein!? … oder die (Un)Möglichkeit und (Un)Sinnigkeit „allparteilich“ und „neutral“ zu sein… (Tom Küchler)

  2. Transformationsprozesse der Kinder- und Jugendhilfe: Zur analytischen Annäherung von Systemtheorie und kritischer Theorie (Bettina Hünersdorf)

  3. Systemisch, sozialraumorientiert, wirksam? – Visionen für eine neue Familienhilfe (Detlef Schade/Michael Pifke)

 

One thought on “Zukunft gestalten

  1. Hallo,

    Das Arbeitsprinzip der Allparteilichkeit ist ja eines der wertvollsten und

    praktischsten der Sozialen Arbeit und von unschätzbarem Wert gegen moralischen Überhang. Eine unverzichtbare Grundlage der Sozialen Arbeit. Sehr problematisch und unangemessen ist daraus ein Prinzip oder eine Theorie der Sozialen Arbeit zu machen. Das hat fatale Folgen für die Soziale Arbeit.

    Zu welchen Ergebnissen ist denn die Diskussion im Workshop gekommen?

    Vielen Dank für eine Antwort !
    Wilfried Hosemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Sicherheitsabfrage beantworten: *

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.